filmBall

 

Keine typische Vinnie-Rolle

Von Paul Schönwetter

 

Es hörte sich schräg an: Vinnie Jones in einem politischen indischen Film? Nach Protesten in Indien verschwand THE GANDHI MURDER (GB, Sri Lanka, Vereinigte Arabische Emirate, Indien, USA 2019) zwischenzeitlich komplett von der Bildfläche, mittlerweile ist bei einer Streamingplattform eine stark gekürzte Version verfügbar. Ob Drama oder Verschwörungsthriller – die Gründe der kontroversen Diskussionen bei einer Vermischung aus Fiktion und Fakten werden beim Ansehen schnell deutlich. Die damaligen britischen Behörden hätten davon Kenntnis gehabt, dass Gandhi ermordet würde, stoppten die Verschwörung nicht, da dessen Rolle als Märtyrer Frieden zwischen Hindus und Muslimen im Zuge von Indiens Unabhängigkeit brächten.

Aber schon die knappe Zwei-Stunden-Version gibt Aufschluss über die Besonderheit mit Vinnie Jones, in Verbindung mit einigen Informationen und Aussagen von einem der Schauspieler noch mehr. Nicht immer habe sich der ehemalige Fußballer an das Skript gehalten und stattdessen improvisiert: „Es war wohl das erste Mal, dass Vinnie Jones als britischer Diplomat Norman Smith solch eine Rolle hatte und er mehr gefordert war als wie in seinen anderen Filmen nur den harten Bad Boy zu mimen.“ In Jones’ längster Szene, einem in Sri Lanka gefilmten Neujahrsempfang, an der Seite von Stephen Lang, Luke Pasqualino und Om Puri, merkt man es dem Schauspiel des Szenarios an – was nicht unbedingt schlecht ist. Fans gegenüber soll er gesagt haben, er sei kein guter Schauspieler. Die Medien in Sri Lanka stürzten sich unter anderem auf ihn, den bekannten Darsteller, der sein Image als Bad Boy auch nach seiner Fußballkarriere in seinen Filmrollen pflegt.

Zuletzt waren die Rollen von Vinnie Jones tiefsinniger, weniger brutal ausgelegt – man mag vermuten, dass der in dem spanischen teilweise philosophisch angelegten Mysterien-Drama RON HOPPER’S MISFORTUNE (Spanien 2019) oder dem spannenden Rache-Thriller THE BIG UGLY (USA 2020) sichtbare Wandel im Zusammenhang seiner 2019 an Krebs verstorbenen Frau (THE BIG UGLY ist ihr gewidmet worden) steht. Dem gegenüber steht der hierzulande grausam schlecht synchronisierte, aber mit unterhaltsamen Kampfszenen inszenierte B-Movie VENGEANCE MAN - DIE ABRECHNUNG (GB 2020). Seine Vergangenheit, seine Präsenz und sein Aussehen verleihen Jones den Stereotypen des Gangsters, für deren Rollen er immer wieder gebucht werden wird. Doch vielleicht muss man dieses Bild überdenken und der Bad Boy Vinnie Jones ist mehr als nur ein Bösewicht…


webmastered by DER TÖDLICHE PASS
dertoedlichepass@gmx.net